Imkerverein Prien

 

Bienen-Fakten

 
 - Eine Arbeiterbiene sammelt in ihrem Leben etwa einen halben Teelöffel Honig (0,5g).
 - Für ein Glas Honig (500g) müssen Bienen zusammengezählt etwa zweimal um die Erde fliegen und 2 Mio. Blüten besuchen.
 - Ein Rahmen voll Honig wiegt zw. 2,3 und 2,7kg.
 - Ein Bienenvolk besucht bis zu 250.000 Blüten am Tag.
 - Im Sommer legt die Königin bis zu 2000 Eier pro Tag.
 - Im Winter befinden sich bis zu 10.000 Bienen im Volk, im Frühsommer bis zu 35.000 (einschl. Maden und Eier 50.000).
 - Im Winter befinden sich keine Drohnen im Volk, im Frühjahr und Sommer etwa 1000.
 - Sommerbienen leben nur etwa 45 Tage, Winterbienen hingegen bis zu 6 Monate, Drohnen 2-3 Monate und Königinnen 3-5 Jahre.
 - Übers Jahr gezählt leben in einem Bienenvolk an die 100.000 Bienen.
 - Nur weibliche Bienen stechen.
 - Bienen haben fünf Augen, zwei Komplexaugen und drei Punktaugen.
 - Bienen sehen ultraviolettes Licht, aber kein rotes.
 - Drohen haben keine Väter, aber Opas (mütterlicherseits).
 - Drohen entstehen aus unbefruchteten Eiern und haben nur einen Chromosomensatz (Arbeiterinnen und Königinnen zwei).
 

 
Biene am Bienenmagazin

 
 - Eine Wabenwand ist nur etwa 0,007mm dick.
 - Ein Pfund Waben können mehr als 10kg Honig aufnehmen.
 - Ein Bienenvolk benötigt (je nach Standort) 15 bis 40kg eingelagerten Honig zur Überwinterung.
 - Ein Bienenvolk im Sommer (mit 35.000 Bienen) erzeugt bis zu 250g Wachs am Tag.
 - Auf einen Wabenseite befinden sich etwa 3200 Wabenzellen (Zander-Rähmchen).
 - Der Energiebedarf ist für die Erzeugung von Wachs siebenmal höher als von Honig.
 - Bienen können ihre Flügel ausklinken um mit der Flugmuskulatur Wärme zu erzeugen.
 - Bienen müssen Wachs auf 43°C zur Verarbeitung erwärmen; ab 64°C schmilzt Wachs.
 - Bienenwaben sind zw. 9 und 13 Grad nach oben geneigt.
 

Bienen am Flugloch

 
 - Rauch und Nelkenöl überdeckt die Warnpheromone der Bienen.
 - Bienen fliegen bei etwa 10 bis 35°C.
 - Von Bienen besuchte Blüten können positiv aufgeladen sein, weshalb andere Bienen diese dann nicht mehr anfliegen.
 - Honig hilft bei Husten fast genauso gut wie freiverkäuflicher Hustensaft.
 - Es gibt/gab bis vor kurzem etwa 560 Wildbienen-Arten in Deutschland.
 - Neben den Bienen bestäuben auch Fliegen, Fledermäuse, Käfer, Schmetterlinge und Vögel.
 - 99% der Bienenhalter sind Hobby- und Nebenerwerbs-Imker.
 

Bienen im Anflug

 

Aufgaben der Sommer-Arbeitsbienen

 - Putzbiene: putzt Waben und wärmt Brut (1. - 2. Lebenstag)
 - Ammenbiene: füttert Maden (3. - 10. Lebenstag)
 - Zofe der Königin: füttert und hilft Königin (5. - 12. Lebenstag)
 - Stockbiene: nimmt Nektar entgegen und macht daraus Honig, stampft Pollen (10. - 15. Lebenstag)
 - Baubiene: baut Wabenzellen und verdeckelt Brut (12. - 18. Lebenstag)
 - Wächterbiene: bewacht den Stock, entsorgt Gemüll und belüftet Stock durch fächeln mit Flügeln (17. - 19. Lebenstag)
 - Flugbiene: sammelt Nektar, Pollen, Wasser und Kittharz/Propolis (20. - 45. Lebenstag)

Aufgaben der Winter-Arbeitsbienen

 - Heizerbiene: erzeugt Wärme durch Muskelbewegungen
 - Tankwartbiene: verteilt Honig in der Wintertraube

Aufgaben der Drohnen

 - Begatter: sucht und begattet angehende Königinnen
 - Heizerbiene: reguliert Wärmehaushalt und Feuchtigkeit im Stock

Aufgaben der Königin

 - Bienenmutter: legt bis zu 2000 Eier am Tag und hält das Volk mit ihren Duftstoffen zusammen
 - (Aus-)Wanderbiene: sorgt für Volkvermehrung durch Schwärmen
 

Bienenstöcke im Schnee

 

Entwicklung der Bienen

 - Ei: 1. - 3. Tag nach dem Legen der Königin
 - (Rund-)Made: 4. - 9. Tag (4. - 10. Tag bei Drohn, 4. - 8. Tag bei Königin) danach Verdeckelung
 - (Vorpuppe/Streck-Made und) Puppe: 10. - 21. Tag (11. - 24. Tag bei Drohn, 9. - 16. Tag bei Königin)
 - Imago (Biene): danach
 

Gestrickte Bienen

 

Volksstärke

Bienenanzahl je voll besetzte Wabenseite: Zander: 1000, DN: 900, Dadant: 1400
 

Überwinterung

Bienenanzahl für Überwinterung ist:
 - ausreichend bei etwa 10.000 Bienen
 - gefährdet bei 5.000 bis 10.000 Bienen
 - zu gering unter 5.000 Bienen -> vereinigen oder auflösen
 

Wintervorrat

Futtervorrat bei voller Wabenseite: Zander: 1kg, DN: 0,9kg, Dadant: 1,4kg
Einwintern mit mindestens 15kg und bis 25kg bei großen Bienenvölkern
 

Varroa-Behandlung

Sommer-Behandlung entsprechend Varroa-Befall der Bienen:
 - unter 3% Varroa-Befall: ungefährdet
 - 3 bis 5% Varroa-Befall: gefährdet
 - über 5% Varroa-Befall: stark gefährdet

Einer in die Varroa-Windel gefallenen Milbe entsprechen etwa 500 Milben im Bienenvolk (ohne vorherige Behandlung).
 

Schwarmträge Biene

Ein schwarmträges Bienenvolk erkennt man nicht an der Anzahl der Spielnäpfchen oder Weiselzellen, sondern an einer - trotz dieser Zellen - weiterhin stiftenden Königin.